Starker Auftritt gegen die Lilien!

25.09.2017 JFV Bergstraße – SV Darmstadt 98 2:5 (1:2)

Bei der C1 ist zurzeit einfach der Wurm drin, trotz mehrfacher guter Leistungen konnte man diese nie über die kompletten 70 Minuten zeigen und damit gingen die letzten beiden Partien der Kreisliga verloren. Am Montag Abend kam dann die U13 des Zweit-Ligisten SV Darmstadt 98 zu Gast, doch ganz chancenlos war der JFV wieder nicht.

Zu Beginn der Partie war der Respekt vor diesem großen Namen noch viel zu hoch. Der JFV ging kaum in die Zweikämpfe und auch das frühe Tor der Gäste war bezeichnend für die Anfangsphase. Der erste Eckball der Gäste führte auch zum Tor. Bezeichnend ist, dass der Eckball halbhoch Richtung ersten Pfosten ging und der Angreifer des SVD schaltete am schnellsten und konnte das Tor erzielen. Nach einer viertel Stunde gab es dann auch den ersten Eckball für den JFV. Auch die Bergsträßer konnten nach dem Eckball treffen und den Ausgleich erzielen. Joshua Wiebe gewann das Kopfball Duell und köpfte zum 1:1. Plötzlich merkten die Jungs, dass auch gegen die Lilien was möglich ist. Von diesem Zeitpunkt wandelte sich das Spiel des JFV um 100 Prozent. Die Zweikämpfe wurden nun härter geführt und so konnte man die meisten Zweikämpfe gegen die körperlich schwächeren 98er gewinnen. Dadurch konnte man sich selber auch die ein oder andere Chance raus spielen. Klar haben die Lilien auch ihre Chancen gehabt aber hier konnte sich JFV Keeper Jannik Bernhard zwei mal super auszeichnen. Bitter war natürlich das Gegentor kurz vor der Pause. Die Bergsträßer Abwehr konnte den Ball nicht entscheidend klären, so konnten die Lilien mit einem Abschluss vom 16er mit einem 1:2 in die Pause gehen.

Aber man wollte sich mit diesem bitteren Treffer so kurz vor der Pause nicht beeindrucken lassen und man versuchte weiter den Gästen Paroli zu bieten. Allerdings erwischten die Darmstädter den besseren Start und konnten wenige Minuten nach Wieder-Anpfiff das 1:3 erzielen. Besonders bemerkenswert an diesem Abend war, dass die Bergsträßer nach diesem Treffer nicht aufgegeben hatten und sie versuchten wirklich alles, um den Anschluss zu erzielen. Diese Phase des Spiels war wahrscheinlich die stärkste und per Freistoß konnte der JFV dann tatsächlich verkürzen. In der 44.Minute war es Mehmet Öztürk, der mit einem Freistoß an der 16er Kante den Ball oben ins linke Eck verwandelte. Auch die folgende Chance wäre fast der Ausgleich gewesen. Mit einem Freistoß von Wiebe an der Eckfahne rutschten alle Beteiligten am Ball vorbei und nur Löhr am langen Pfosten erwischte den Ball, der aber leider nur ans Außennetz ging. Das Tor wollte nicht fallen und in den letzten fünf Minuten drehten die Gäste nochmal auf und konnten zwei weitere Treffer erzielen und damit für die Entscheidung sorgen in einem, auch wenn das Ergebnis was anderes sagt, sehr knappen Spiel.

Der Einsatz und Wille des Teams stimmte, doch was Zählbares konnte man leider auch heute nicht mitnehmen. Nun heißt es weiter dran bleiben und am kommenden Samstag sich im Heimspiel gegen die TG Bessungen endlich mal für den Einsatz selbst belohnen.

Spielerstatistik:

Aufstellung: Bernhard – Zangeneh, Löhr (C), Unali, Spory – Wiebe – Vrataric, Walter (39.min. Wesiche) – Öztürk, Kampen – Kaumeier (25.min. Gajlovic)

 

Tore: 1:1 Wiebe (16.min./Zangeneh); 2:3 Öztürk (44.min./Zangeneh)

Hinterlasse ein Kommentar