Verdienter Auswärtssieg

28.10.2017 TSG 1846 Darmstadt – JFV Bergstraße 0:6 (0:2)

Nachdem man vor den Herbstferien leider nur vier Punkte aus den wichtigen Spielen gegen die direkten Konkurrenten holen konnte, kam es am vergangenen Samstag zum nächsten „6 Punkte Spiel“ im Kampf um den Klassenerhalt.

Am Woog startete die C1 mit einem neuen System und einem anderen Gesicht und dies sollte auch gleich zu Beginn sich auszahlen. In den ersten Minuten spielten die Bergsträßer gut nach vorne und bereits nach vier Minuten konnte man die wichtige frühe Führung erzielen. Nach einem abgeblockten Schuss, konnte Lukas Kaumeier den Ball von der 16er Linie im Netz unterbringen. Auch in den folgenden Minuten war der JFV die bessere Mannschaft und wurde immer wieder durch schnelles Umschaltspiel in die Spitze, ziemlich gefährlich. Auch in der Defensive stand man sehr gut und so ließ man eigentlich nicht sehr viel gefährliche Situationen zu. Der JFV spielte trotz der knappen Führung, das Spiel weiter ziemlich souverän und konnte sich kurz vor der Pause auch dafür belohnen. Nach dem Abschluss von Vrataric, konnte der TSG Keeper erst parieren doch genau vor die Füße von Marc Kampen, der im 5 Meter Raum den Ball zur verdienten 2:0 Halbzeitführung einschob.

Auch im zweiten Durchgang gab es für den JFV nur eine Richtung, nämlich nach vorne. Wenige Minuten nach der Pause erhöhten die Bergsträßer zum beruhigenden 3:0. Nach einem super langen Ball von Vrataric, konnte der eingewechselte Voja Gajlovic den Ball gut verwerten und zum dritten Treffer einschieben. Drei Minuten später setzte man direkt einen drauf. Auch wenn das vierte Tor ziemlich unfreiwillig war, gehörte es doch in die Kategorie „Tor des Monats“. Der Freistoß von Schayan Zangeneh von der Seitenauslinie sollte wahrscheinlich eine Hereingabe werden, doch der Ball senkte sich im richtigen Augenblick direkt ins linke Eck. Der JFV ließ an diesem Mittag auch wirklich nichts anbrennen. In der 53.Minute spielte Zangeneh einen super Ball über die Abwehr auf den durchstartenden Gajlovic, der den Ball nochmal ein paar Meter mitnahm und dann im richtigen Moment zum 5:0 abzog. Wer dachte, dass man nun einen Gang runter Schalten würde, wurde eines besseren belehrt. Nun versuchte man die vielen Räume, auch weiter spielerisch auszunutzen und man ließ am Ende die ein oder andere Großchance liegen. Aber zu Ende war die Partie noch nicht. Fünf Minuten vor dem Ende spielte sich Mehmet Öztürk durch die gegnerische Abwehr und legte den Ball dann quer. Bevor der Keeper zum Ball kommen konnte, kam Voja Gajlovic herangeeilt und spitzelte den Ball vorbei am Keeper zum 6:0 Endstand.

Am Ende auch in der Höhe verdienter Auswärtssieg. Die bisher beste Saisonleistung wurde nun mit einem verdiente Sieg belohnt. Aber allen Beteiligten ist trotzdem klar, dies war nur der Anfang, denn wer die weiteren Ergebnisse des Spieltags gelesen hat, der weiß es wird ein langer, harter und intensiver Abstiegskampf. Aber wenn man in Zukunft an dieser Leistung anknüpfen kann, sollte man sehr gute Chancen haben. Bevor es aber am Samstag mit der Liga weiter geht. Spielt die C1 erst einmal am kommenden Mittwoch im Viertelfinale des Pokals um den Einzug ins Halbfinale beim FSV Schneppenhausen (18 Uhr).

Spielerstatistik:
Aufstellung:
Bernhard – Unali (28.min. van der Heyden), Löhr (C), SporyWiebe, Weische (20.min. Walter)– Zangeneh, Essinger (26.min. Öztürk), Kaumeier – Kampen (35.min. Gajlovic) , Vrataric

Tore:
0:1 Kaumeier (4.min.)
0:2 Kampen (35.min./Vrataric)
0:3 Gajlovic (41.min./Vrataric)
0:4 Zangeneh (44.min.)
0:5 Gajlovic (53.min./Zangeneh)
0:6 Gajlovic (65.min./Öztürk)

Hinterlasse ein Kommentar