Erster Test nach der Winterpause

JFV Wald-Michelbach/Abtsteinach – JFV 3:1 (1:0)

Nach einer langen Winterpause ging es nach nur einem Training im Freien wieder in die Vollen. Der JFV gastierte bei der D1 des sympatischen Vereins JFV Waldmichelbach/Absteinach. Bei angenehmer Kälte und strahlend blauem Himmel verlor unser Team das Spiel auf einem sehr gepflegten Kunstrasen mit 3:1. Ein Unentschieden wäre durchaus möglich gewesen und hätte den tatsächlichen Spielverlauf besser wiedergespiegelt.

Nach den bereits bekannten Ausfällen von Felix und Lenn gesellte sich dann auch noch Finni dazu. Mit lediglich 10 Spielern trat der JFV die Reise in den Odenwald an. Til, eigentlich aufgrund einer Erkältung nur als Notfall-Backup gedacht, musste relativ früh ins Geschehen eingreifen und avancierte zum aktivsten Bergsträßer Spieler. Seine tolle Leistung krönte er mit dem einzigen Treffer des JFV.
Die Positionen im Team waren aufgrund der Ausfälle ein wenig durcheinander gewürfelt. Spieler, die in der bisherigen Runde weniger Spielzeiten hatten als die anderen mussten und konnten an diesem Tag zeigen was tatsächlich in ihnen steckt. Einigen gelang dies recht gut, andere müssen sich weiter steigern. Ben, der zum Jahreswechsel von der D2 zur D1 wechselte war das erste Mal im Freien bei seinem neuen Team im Einsatz. Er machte seine Sache sehr ordentlich und ist schon jetzt eine Verstärkung in unserem Defensivverbund. Wenngleich er sich noch auf das Spielsystem der D1 umstellen muss.
Nach 5 unsortierten und auch taktisch undisziplinierten Minuten, in denen Wald-Michelbach mit 1-0 in Führung gehen konnte, fing sich unser Team und stellte sich auf den Gegner ein. In der Folge versuchte der JFV mitzuspielen und verzeichnete auch einige gute Spielzüge für sich. Allerdings kam der finale Pass zum Mitspieler entweder zu spät oder zu ungenau. Hier gilt es für die Trainer in den nächsten Einheiten anzusetzen. Ebenso was das Spiel in die Breite anbelangt. Läuferisch und kämpferisch zeigten sich ansonsten alle Spieler auf der Höhe. Trotz der Niederlage war es ein sehr guter Test, denn bis auf 5 bis 10 Minuten zu Beginn der Partie und 10 Minuten in der zweiten Halbzeit konnten die Trainer die bekannt guten Ansätze erkennen.

Tore:
1:0 (2.)
2:0 (40.)
3:0 (46.)
3:1 Til (Luca/52.)

Es spielten:
Paul, Mika, Joris, Ben, Luca (C), Lukas, Timo, Freddy (Til), Philippe

Hinterlasse ein Kommentar