Erfolgreicher Auftakt

TG Bessungen – JFv Bergstraße I 1:3 (1:2)

Das erste Pflichtspiel 2018 führte den JFV nach Bessungen. Beim dem einzigen Team der Liga ohne erspielten Punkt, war ein Sieg Pflicht. Auf dem tiefen unebenen Rasen taten sich unsere Kicker teilweise sehr schwer ein gefälliges und technisch feines Spiel aufzuziehen. Nach einer guten kämpferischen Leistung ging der JFV allerdings als verdienter Sieger vom Platz.

Da Felix nach seiner OP noch immer nicht spielen konnte und Joris erkrankt ausfiel, mussten die Trainer Manu und Flo die Startaufstellung, wie schon mehrfach zum Ende des letzten Jahres, umkrempeln und u.a. mal wieder eine neue Abwehrformation ins Rennen schicken. Diesmal übernahm Finni den Part des zentralen Spielers in der Dreierkette. Für ihn rückte Lukas auf seine angestammte Position im linken Mittelfeld.
Viel zu nervös ging der JFV das Spiel an. Mehrmals wurde der lange Ball des Gegners unterschätzt und im eigenen Spielaufbau blieb vieles Stückwerk. Zu oft wurde der Ball im unnötigen Zweikampf verloren. Nach sieben Minuten führte dann aber der erste sehr gut vorgetragene Angriff zur Führung des JFV. Luca spielte Freddy frei und dieser erzielte das 1:0. Nur eine Minute später konnte der selbe Spieler nach feinem Pass von Lukas auf 2:0 erhöhen. Dies war nun für ca. 15 Minuten die beste Phase der Bergsträßer im gesamten Spiel. Gefällig, soweit es der Platz zuließ, wurde nach vorne gespielt und die ein oder andere hochkarätige Chance herausgespielt. Einzig der Erfolg in Form eines weiteren Treffers blieb aus. In den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit schlich sich allerdings der bereits bekannte und leider in jedem Spiel wiederkehrende Schlendrian gepaart mit einer großen Portion Unkonzentriertheit ein. In dieser Phase übte TGB deutlich mehr Druck aus und kam quasi mit dem Pausenpfiff zum verdienten Ausgleich. Gleich zwei unserer Spieler gaben dem Gegner in dieser Situation lediglich Geleitschutz und versäumten es entscheidend zu stören. Die Halbzeitansprache der Trainer fiel diesmal dementsprechend lauter und deutlicher als gewohnt aus. Zu selten wurden die Vorgaben der Trainer und die bekannten taktischen Maßnahmen umgesetzt. In der zweiten Hälfte tat sich auf Seiten des JFV nicht mehr viel. Das Spiel in die Breite fand kaum statt und sehr gute Einschußmöglichkeiten wurden leichtfertig oder gar kläglich vergeben. Paul bewahrte sein Team in der zweiten Halbzeit mit zwei guten Paraden vor möglichen Gegentoren. Mit großer Erleichterung registrierten Spieler, Trainer und Zuschauer das 3:1 des JFV in der 53. Minute. Freddy steckte zu Lenn durch, der diesmal vor dem Tor cool blieb und einschob. Das Lenn beim Abspiel einen guten halben Meter im Abseits stand sei nur am Rande erwähnt, denn oft genug wurden unsere Stürmer in vorangegangenen Spielen diesbezüglich zu unrecht zurückgepfiffen. Mit diesem Treffer war die Messe gelesen und die drei Punkte unter Dach und Fach. Spielerisch ist noch viel Luft nach oben, kämpferisch und konditionell hingegen konnte der JFV durchaus überzeugen.
Da sich die Mannschaft oftmals dem Niveau des Gegners anpasst, bleibt zu hoffen, dass sie sich für kommenden Sonntag im Spiel gegen St. Stephan Griesheim deutlich steigert. Der JFV Bergstraße belegt aktuell, mit einem Spiel weniger, hinter den „großen 4“ der Liga den guten fünften Platz.
Ein Sonderlob hat sich heute Freddy verdient. Mit Willen und Einsatz riss er heute seine Kameraden mit und überzeugte mit zwei Toren und einer Vorlage.
Es spielten;
Paul, Finni (C), Mika, Ben, Luca, Lukas, Timo (Til/21.), Philippe (Lenn/21.), Freddy

Tore:
0:1 Freddy (7./Luca)
0:2 Freddy (8./Lukas)
1:2 TGB (30.)
1:3 Lenn (53./Freddy)

Hinterlasse ein Kommentar