B1 weiter auf Kurs

B1 weiter auf Kurs
Im zweiten Pflichtspiel des Kalenderjahres 2018 traf unsere B1 auf die zweite Vertretung von Viktoria Griesheim. Trotz einer Platzierung im unteren Tabellendrittel konnte die gegnerische Mannschaft in den vergangenen 3 Spielen beachtliche 5 Punkte holen und galt somit durchaus als ernstzunehmender Gegner. Von Beginn an war man die bessere Mannschaft und bestach durch ein geordnetes und kontrolliertes Aufbauspiel, das jedoch lange erfolglos blieb. Nach einem Zuspiel von Daniel Sewe lies dann jedoch Constantin Gros seinen Gegenspieler stehen und traf ins lange Eck (14.). Mit diesem Tor schaltete die Mannschaft jedoch einen Gang zurück und gewährte den Gastgebern größere Spielanteile. Die Griesheimer wussten diese auch zu Nutzen und so ging man nach einem Pfostentreffer und einer guten Tat von Nicolas Tschech gegen den freistehenden gegnerischen Stürmer etwas glücklich mit 1:0 in die Pause. Kurz vor der Pause musste Cedric Hellbusch angeschlagen das Feld verlassen. Unserer Nummer 7 wünschen wir auch auf diesem Weg eine gute Besserung.
In der zweiten Halbzeit zeigte sich jedoch wieder die Mannschaft der ersten viertel Stunde. Lange Ballstafetten nahmen der Viktoria schnell die Lust am Spiel und der JFV zog durch ein Traumtor von Adrian Pritsch mit 2:0 davon. Beim Einwurf von Alexander Motzko kam unsere Nummer 15 kurz, stoppte den Ball mit der Brust und vollendete von der Strafraumecke volley ins lange Eck. (61.) Kurz darauf spielte man dann auch in Überzahl, als die gegnerische Spitze wegen einer Beleidigung gegenüber des Schiedsrichters vom Platz gestellt wurde. Nun kam eine Phase in der die Mannschaft einige Hochkaräter liegenließ. Finn Budnik scheiterte nach einem Eckball an der Latte, Felix schimmel spielte den Torhüter aus und wurde gerade noch von einem Verteidiger vor dem leeren Tor gestört. Auf ein Aufbäumen der Gastgeber wartete man vergeblich. Auch bedingt durch die nun lustlose Spielweise der Griesheimer schaltete auch der JFV einige Gänge nach unten und versuchte die Zeit herunter zu spielen. Ein langer Ball bei dem Jonas Krämer wegrutschte bescherte den Gastgebern jedoch den Gastgebern den überraschenden Anschlusstreffer (72.). Unsere Jungs taten sich schwer damit den Schalter wieder umzulegen und so wurde es doch noch ein spannendes Spiel. Kurz vor Schluss war es jedoch erneut Adrian Pritsch, der für die Entscheidung sorgte. Nach einem Steilpass spitzelte er den Ball am Torhüter vorbei und konnte ins leere Tor einschieben (79.). Dies war auch der Schlusspunkt in dieser Partie.
Nach einem deutlichen Sieg im ersten Spiel 2018 über den SV St. Stephan Griesheim II legt der JFV also einen weiteren Dreier nach. Dennoch offenbarte das Spiel auch einige aktuellen Schwächen der Mannschaft, die in den kommenden Wochen abzuschalten sind. Die nächsten Gegner sind mit dem SKV Rot-Weiß Darmstadt und dem JFV Lohberg gleichzeitig auch die ärgsten Verfolger in der Tabelle. So sind die nächsten Spiele richtungsweisend für die restliche Saison.
Tore:
1:0 Constantin Gros (Daniel Sewe)(14.)
2:0 Adrian Pritsch (Alexander Motzko) (61.)
3:1 Adrian Pritsch (-) (79.)
Aufstellung:
Nicolas Tschech – Alexander Motzko, Jonas Krämer, Luis Fuß, Daniel Sewe – Paul Mayer, Till Jäger, Lukas Scheuerpflug (17. Cedric Hellbusch) – Elia Müller (27. Finn Budnik), Tim Benkstein (27. Adrian Pritsch), Constantin Gros (23. Felix Schimmel)

Hinterlasse ein Kommentar