JFV-Sieg im Spitzenspiel!

Die B1 des JFV Bergstraße marschiert weiter durch die Kreisliga des Kreises Darmstadt. Am vergangenen Freitag war man zu Gast bei dem SKV Rot-Weiss Darmstadt, der aktuell auf dem 3. Tabellenplatz steht. Das Spiel begann mit einer kurzen Druckphase unserer Mannschaft mit 2 Chancen von Tim Benkstein. Diese Phase dauerte jedoch nur etwa 5 Minuten an. Danach übernahmen die Darmstädter das Mittelfeld komplett und legten durch schnelles Kurzpassspiel die Lücken zwischen Abwehr und Mittelfeld der Bergsträßer offen. Hinzu kam eine ungewohnte Unsicherheit beim Spielaufbau in Verbindung mit einem an diesem Tag zu großen Drang den Ball immer kurz von hinten heraus zu spielen. Dennoch funktionierte das Pressing der Gäste und genau durch eine solche Situation eroberte sich Adrian Pritsch in der 29. Minute den Ball vom Verteidiger der Rot-Weißen an der Mittellinie, sprintete von dort auf das Tor los und versenkte den Ball zur Führung in der kurzen Ecke. Man könnte denken dieses Tor hätte der Mannschaft Sicherheit gegeben, doch weit gefehlt. Abstimmungsschwierigkeiten zwischen Torhüter und Defensivverbund brachten den gegnerischen Stürmer schließlich nur kurz darauf vor das leere Tor und somit den Ausgleich (31.). Auch wenn es bei diesem Ergebnis blieb, konnte sich der JFV das Tor im Nachhinein bis zur Pause noch verdienen. Man wurde wieder aktiver und hatte in der ein oder anderen Situation auch etwas Pech.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit merkte man nun beiden Mannschaften an, wo in der Tabelle sie stehen. Es wurde ein gutes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, wobei die Gastgeber sich ein kleines Chancenplus erarbeiteten. In dieser Phase musste nun auch das Zentrum des JFV umgestellt werden, durch verletzungsbedingte Auswechslungen von Lukas Scheuerpflug und Till Jäger, entstand mit Paul Mayer, Finn Budnik und Loris Beck nun ein zentrales Mittelfeld was so noch nie zusammengespielt hatte. Es verwundert so nicht, dass nun die Gastgeber auch wieder die Räume im Mittelfeld in Anspruch nahmen, die Gäste hielten jedoch mit Leidenschaft dagegen. Aus dem nichts eroberte dann Orkun Sökmen den Ball in der 68. Spielminute. Nach einem kurzen Dribbling gegen 2 Gegenspieler legte er den Ball auf den Flügel zu Finn Budnik, der mit seiner langen Flanke den Kopf von Orkun Sökmen am langen Pfosten fand. Das 2:1 zu diesem Zeitpunkt ein durchaus schmeichelhaftes Ergebnis des JFV. Die restlichen 12 Minuten bestanden aus einem offenen Spiel, bei dem zwar die Darmstädter mehr vom Spiel hatten, die Bergsträßer jedoch aus einer nun gut sortierten Defensive mit einer sehr guten Ausgangsposition dagegenhielten und auch Nadelstiche setzen konnten. Es blieb dennoch beim 2:1.
Unter dem Strich muss man eingestehen, dass sich die Gastgeber einen Punkt verdient hätten und ein Remis vielleicht das gerechtere Ergebnis gewesen wäre. Danach fragt jedoch später niemand mehr. Der JFV Bergstraße steht nun mit einem bequemen 9 Punkte Vorsprung auf den JFV Lohberg (ein Spiel weniger) weiter an der Tabellenspitze. Bei nur noch 3 verbleibenden Partien ist eine frühzeitige Meisterschaft nun in greifbarer Nähe. Ein Sieg im Heimspiel gegen Lohberg am kommenden Freitag (21.04.2018) könnte den Triumph bereits perfekt machen.

Tore:
29. 1:0 Adrian Pritsch (-)
68. 2:0 Orkun Sökmen (Finn Budnik)

Aufstellung:
Nicolas Tschech – Daniel Sewe, Jonas Krämer, Luis Fuss, Alexander Motzko – Paul Mayer, Till Jäger (47. Loris Beck), Lukas Scheuerpflug – Orkun Sökmen (40. Elia Müller), Tim Benkstein (22. Adrian Pritsch), Felix Schimmel (27. Finn Budnik)

Hinterlasse ein Kommentar