Zu viele Fehler bei der TSG

TSG 1846 Darmstadt – JFV Bergstraße 2:1 (1:0)

Eine unnötige Niederlage zog sich unsere D1 am Woog zu. Zumal an diesem Tag nicht das bessere Team, sondern einfach das effektivere Team gewonnen hat. Darmstadt schoss quasi zweimal aufs Tor und traf. Begünstigt wurden beide Treffer durch eklatante Fehler des JFV.

Es war die große Möglichkeit, die zwei Punkte hinter uns rangierende TSG aus Darmstadt auf Distanz zu halten. Dies gelang leider nicht, obwohl der JFV sicherlich über die bessere Spielanlage verfügt. An diesem Tag jedoch zeigte sich das eigene Team überraschend antriebslos und verschlief die gesamte erste Hälfte. Lediglich eine Torchance durch Freddy und zwei Halbchancen nach Eckbällen konnte der JFV für sich verbuchen. Darmstadt selbst kam kaum vor das Bergsträßer Tor und ging dennoch in der 19. Minute völlig überraschend in Führung. Nachdem Paul Ben mit einem vermeidbaren Zuspiel etwa drei Meter von der rechten Strafraumkante entfernt, in Bedrängnis brachte, versuchte dieser sich gegen drei Gegenspieler durchzusetzen anstatt den Ball prallen zu lassen oder ins Aus zu klären. So konnte sich ein TSG-Spieler das Spielgerät erobern und drang auf direktem Wege in den Strafraum ein. Den Ball legte er sich am herauseilenden Torwart Paul vorbei. Paul warf sich in den Ball, erwischte diesen jedoch nicht. Auch wenn er den gegnerischen Stürmer nicht berührte, so brachte er ihn aus dem Gleichgewicht und der erfolgte Strafstoßpfiff war Regelkonform. Der fällige Strafstoß wurde platziert zum sehr schmeichelhaften 1:0 für die Gastgeber verwandelt. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.
Für die zweiten 30 Minuten stellten Manu und Flo ein wenig um. Finni rückte von der linken Verteidigerposition ins linke Mittelfeld. So erhofften sich die Trainer ein wenig mehr Druck nach vorne. Dieser Druck und das Tempo fehlten in der ersten Hälfte größtenteils auf beiden Aussenbahnen. Der Duck nahm nun deutlich zu und der JFV begann nun Fußball zu spielen. Leider hatten heute Finni und Luca nicht ihren besten Tag erwischt und ihre Fehlpassquote war ungewohnt hoch. Erschwerend kam hinzu, dass in diesem Spiel fast jeder enorme Probleme bei der Ballan- und -mitnahme hatte. Der Spruch „der kann weiter stoppen als andere schießen“ war durchaus zutreffend. Trotz all dieser Defizite am heutigen Tag – der JFV war spielerisch deutlich besser und kam zu der ein oder anderen guten Tormöglichkeit. Ein Treffer wollte allerdings nicht fallen. Eine Viertelstunde vor Schluß stellten die Trainer auf ein 3-2-3 um und stärkten so die Offensive. Über Luca kam dann in der 54.Minute die Kugel zu Timo, der Felix mit einem Pass durch die Schnittstelle in der TSG-Abwehr bediente. Felix schloss trocken ins kurze Eck zum Ausgleich ab. Nun waren die Bergsträßer deutlich am Drücker und der Siegtreffer war nur eine Frage von Minuten. Einmal allerdings sollten die Kicker vom Woog noch einmal vor unser Tor kommen. Eine Minute vor Schluss ließ unsere linke Seite einen TSG_ Spieler gewähren und dieser lief daraufhin seitlich im Strafraum auf Paul zu. Paul klärte stark. Seine Fußabwehr erreichte einen anderen Darmstädter Spieler an der Strafraumgrenze und dieser erzielte den Siegtreffer. Fast die gesamte Mannschaft des JFV sah in dieser Situation lediglich zu, ohne den Gegner auch nur im Ansatz zu stören oder anzulaufen. Die Enttäuschung nach dem Spiel war verständlicherweise groß. Allerdings müssen einige Jungs noch lernen, die Fehler, die beim Fußball nun mal passieren, zu allererst bei sich und nicht beim Gegner oder Schiedsrichter zu suchen.
Es gibt solche Tage und das Leben ist bekanntermaßen nicht immer fair oder gerecht. Auch wenn wir das Team mit dem größeren Potential waren, so haben die Jungs, Joris einmal ausgenommen, heute einfach mal ein schwächeres Spiel abgeliefert. Die spielerische Steigerung der Mannschaft wurde heute leider nicht belohnt.
Am kommenden Sonntag geht es gegen den SV Weiterstadt weiter und da wird unsere D1 alles daran setzen, weitere drei Punkte einzufahren.

Es spielten:
Paul, Joris, Ben, Finni (C), Luca, Til (Mika/35.), Timo (Lukas/25.), Freddy, Philippe (Felix/16.)

Tore:
1:0 TSG (19./FE)
1:1 Felix (54./Timo)
2:1 TSG (59.)

Hinterlasse ein Kommentar