Zum Abschluss unter die Räder gekommen

SV Darmstadt 98 U13/11 – JFV Bergstraße 15:2 (7:2)

Zum Abschluss der Kreisliga-Saison ist unsere D1 bei den Junglilien mit 15:2 unter die Räder gekommen. Darmstadt trat mit einer Mischmannschaft aus U11 und U13 Spielern an, da die eigentlich in der Kreisliga gemeldete U11 an einem regulären Spieltag, dem letzten noch dazu, lieber in Halle an einem Turnier teilnahm. Ob dies den anderen „kleinen“ Teams in der Liga gegenüber respektvoll oder fair ist, mag zumindest angezweifelt werden, und das Gefühl der Wettbewerbsverzerrung machte sich im Nachhinein deutlich breit. Der JFV hätte mit einem Sieg auf einen hervorragenden dritten Platz in der Abschlusstabelle klettern können. Allerdings zählen „hätte“ , „wenn“ und „aber“ nicht. Und so musste unser Team gegen zwar auch 2005 geborene, aber vornehmlich in der C-Junioren-Kreisliga beheimatete Kicker der Lilien antreten.

Bei sehr warmen Temperaturen zeigte der SVD direkt auf, wohin die Reise gehen sollte. Ballsicher, mit hohem Tempo und großer Laufbereitschaft gingen sie zu Werke und schnürrten den JFV in seiner Hälfte regelrecht ein. Nach bereits vier Minuten wurde der Torreigen seitens der Gastgeber eröffnet. Zwei Torwartfehler, die unser Goalie in der Folge mit guten Paraden wieder wett machte, und mal wieder zahlreiche Abseits-Fehlentscheidungen des Schiedsrichters ebneten den Weg für die Darmstädter. Den ersten guten Angriff des JFV verwertete Felix in der 17. Minute souverän zum 1:4 Anschlusstreffer. Von Luca wurde der Ball nach aussen gespielt, und Freddy bediente den Torschützen per Maßflanke. Die zweite Offensivaktion der Bergsträßer nutzte Lenn zum zwischenzeitlichen 2:6. Auf Zuspiel von Finni setzte er sich im Strafraum gegen den ansonsten beschäftigungslosen Keeper der 98er durch. In der Pause wurde kurz Kraft und Motivation getankt, um das Spiel anständig weiterzuführen und zu beenden. Nach 60 Minuten hiess es dann tatsächlich 15:2 für den Gegner. Eine Niederlage, die erwartet und verdient war. Allerdings fiel diese aufgrund der Fehlentscheidungen viel zu hoch aus und wurde unserer Mannschaft nicht gerecht. Immerhin hatte in diesem Spiel nur der JFV eine 100%ige Chancenverwertung.
Der JFV stemmte sich mit Würde gegen die unvermeidbare Niederlage und schloss die Meisterschaft mit guten 38 Punkten als ebenso guter Sechster ab.
Auch wenn diese Niederlage zum Schluß schmerzt, so nehmen die Jungs einen Eindruck mit, was sie kommende Saison in der C-Jugend auf dem Großfeld erwartet. Fußball ist ein Bewegungssport und Tempo in der Offensive meist ein probates Mittel um erfolgreich zum Torabschluss zu kommen. Beides wurde in diesem Spiel von den Lilien hervorragend umgesetzt. Während beim JFV Spieler über zu heiße Füsse, Bauch-, Knieschmerzen, zu große Hitze oder unfaires Spiel des Gegners lamentierten, zeigte uns dieser, worauf es beim Fussballspielen tatsächlich ankommt. Wenn jeder Spieler des JFV nur ein Fünkchen der Lilienmentalität mit nach Hause genommen hat, dann werden sie in ihrer Entwicklung einen weiteren großen Schritt machen.

Es spielten:
Paul, Joris, Finni, Ben (Mika/15.), Luca, Timo Freddy/15.), Til (Philippe/21.), Lenn, Felix (C)

Tore für den JFV:

1:4 Felix (17,/Freddy)
2:6 Lenn (25./Finni)

Zum Ausklang der Saison nimmt der JFV am 9.6. an einem gut besetzten Turnier in Wald-Michelbach teil und am 1.7. geht es dann wieder im größten Sandkasten Südhessens bei den Bickenbacher Beachsoccertagen und eine Menge Spaß.

Hinterlasse ein Kommentar