C1: Deutlicher Erfolg im Topspiel!

Für die C1 läuft es derzeit in der Liga richtig gut. Mit 22 Punkten stand die C1, mit nur einen Zähler Rückstand auf den Tabellenführer, auf dem dritten Rang der Kreisliga Tabelle. An diesem Samstag erwartete die C1 allerdings eine Mannschaft die ebenfalls Blickkontakt zur Spitze hatte. Der SV Traisa war vor diesem Spieltag nur drei Zähler hinter dem JFV und hatte in diesem Top-Spiel die Chance mit den Bergsträßern gleich zu ziehen.

Bei sonnigen Herbsttemperaturen begann die Partie auf dem Kunstrasenplatz der SKG Arena. Der JFV zeigte dieses mal von der ersten Minute eine souveräne Leistung. Defensiv standen die Jungs sehr gut , nur nach vorne fehlte es im ersten Durchgang an Durchschlagskraft. Leider fiel dem JFV nach vorne im ersten Durchgang zu wenig ein und somit ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Motiviert gingen die Bergsträßer den zweiten Durchgang an, denn man nahm sich vor, nicht nur hinten den Laden dicht zu halten, sondern auch endlich nach vorne mehr Druck zu erzeugen. Dies setzten die Gastgeber auch von der ersten Sekunde des zweiten Durchgang um. Man presste den Gegner früh im eigenen Strafraum und wurde auch früh dafür belohnt. Nach erfolgreichen Anlaufen von Vrataric konnten die Gegner den Ball nicht klären und der Ball traf den Keeper des SV Traisa und landete Ping-Pong artig im Tor der Gäste. Diese Führung hatte man sich erzwungen. In der Folge gelang es dem JFV mit fünf Treffern in nur elf Minuten das Spiel endgültig zu entscheiden. Los ging es mit dem eingewechselten Marco Tammone, der nach einem langen Abschlag von Keeper Alessio Auleta sich durch die Abwehr des SV Traisa durchsetzte und auf 2:0 erhöhte. Nur eine Minute später war es Robert Vratraic der den dritten JFV Treffer an diesem Tag bejubeln durfte und wiederum nur zwei Minuten später war es wieder Tammone. Nach einem Zuspiel von Schwab netzte Tammone zum 4:0 ein. Der JFV zeigte eine überragende zweite Halbzeit und man merkte dem Team den Spaß im Spiel nach vorne an. Der fünfte Treffer war für viele JFV Anhänger ein wirklich besonderes, denn nach einer Flanke von Roshanzadeh, köpfte Marc Kampen den Ball unhaltbar ins Eck. Ein Kopfball Tor von MK10, dies bekommt man wirklich nicht alle Tage zu sehen. Den Schlusspunkt setzte der an diesem Tag einfach nicht zu haltenden Marco Tammone. Nach eine Pass von Vrataric musste Tammone am zweiten Pfosten den Ball nur noch einschieben und konnte sich für seine starke zweite Halbzeit mit seinem dritten Treffer belohnen. In der Folge ließen es die Bergsträßer wieder ein wenig ruhiger angehen und so blieb es bis zum Ende beim 6:0 Sieg.

Wahnsinn! Vor zwei Wochen konnte man das Top-Spiel gegen 1846 Darmstadt deutlich gewinnen (5:1) und auch Heute konnte man mit einem klaren 6:0 Erfolg die Konkurrenz auf Abstand halten, denn nun ist der SV Traisa sechs Punkte hinter dem JFV. Kommenden Samstag gibt es wieder einmal eine ähnliche Konstellation. Dieses mal ist der JFV Lohberg vier Punkte hinter dem JFV Bergstraße und die Jungs möchten natürlich auch am Samstag (14:30 Uhr in Modau) weiter punkten um möglichst lange im Kampf um den Aufstieg ein Wörtchen mitreden zu können. Dies ist auch durch den Punktverlust der SG Arheilgen (1:1 in Hahn) auch noch realistischer als je zuvor, denn nun ist der JFV Punktgleich mit Germania Eberstadt an der Spitze.

Statistik:

Aufstellung: Auletta – Schwab (53.min. Van der Heyden), Brüggemann , Löhr (C), Spory – Gajlovic (45.min. Feick) – Vrataric , Essinger (30.min. Fili) – Roshanzadeh , Scheidat (36.min. Tammone), Kampen

Tore:

1:0 Eigentor (Vrataric/40.min.)

2:0 Tammone (Auletta/43.min.)

3:0 Vrataric (44.min.)

4:0 Tammone (Schwab/46.min.)

5:0 Kampen (Roshanzadeh/51.min.)

6:0 Tammone (Vrataric/58.min.9

Hinterlasse ein Kommentar