A: Pflichtsieg in Eberstadt

Nach der unglücklichen Niederlage in der vergangenen Woche in Rossdorf wollte der JFV Bergstrasse sich nun gegen die Zweitbesetzung von Germania Eberstadt wieder zurück in die Erfolgsspur bringen. Erneut musste man einige Spielerausfälle durch das Abitur in Kauf nehmen und konnte glücklicherweise auf einige Spieler der B1-Jugend zurückgreifen.

Das Spiel begann schnell. Der Schiedsrichter hatte kaum angepfiffen da lag der Ball auch schon im Tor der Gastgeber. Paul Mayer ging direkt nach dem Anstoß ins Pressing, eroberte den Ball am gegnerischen Sechzehner und schob zur Führung ein. (01.) Handgestoppt waren bis dahin 15 Sekunden gespielt. Und auch im weiteren Spiel zeigte man schnell die Überlegenheit und erarbeitete sich einige Chancen. Auch wenn die eigene Defensive zu Beginn auch noch einiges für die Gastgeber zuließ. Nach 12 Minuten zeigte der Schiedsrichter dann wieder in Richtung Mittelkreis. Nach einer Flanke von Luca Padovese nahm Orkun Sökmen den Ball volley. Der Ball sprang gegen den Innenpfosten und dann quer durch das Tor. Der Unparteiische entschied durchaus strittig dennoch auf Tor und damit 2:0 für die Gäste von der Bergstrasse. Noch in der ersten Halbzeit fielen weitere 3 Tore für den JFV. Luca Padovese traf nach Zuspiel von Tim Benkstein (21.), Tim Benkstein nach Steilpass von Luca Padovese (33.) und Paul Mayer per Elfmeter nach einem Foulspiel an Luca Padovese (38.). Mit der letzten Aktion der ersten Halbzeit verkürzten die Gastgeber dann durchaus sehenswert auf 1:5.

In der zweiten Hälfte zeigte keine der beiden Mannschaft nochmal den Willen das Spiel noch zu drehen bzw. noch deutlicher zu gestalten. So plätscherte das Spiel ohne allzu viel nennenswerte Aktionen einfach vor sich hin. Moritz Molitor setzte sich dann kurz vor dem Ende im Dribbling durch und markierte so mit dem 6:1 den Schlusspunkt in diesem Spiel (85.).

In der kommenden Woche kommt mit der DJK/SSG Darmstadt eine Mannschaft aus den unteren Tabellenregionen an die Bergstrasse. Das Hinspiel endete mit 15:0 für unsere Mannschaft und erneut ist ein deutlicher Sieg die Zielsetzung an dieses Spiel.

Tore:
01. 1:0 Paul Mayer (-)
12. 2:0 Orkun Sökmen (Luca Padovese)
21. 3:0 Luca Padovese (Tim Benkstein)
33. 4:0 Tim Benkstein (Luca Padovese)
38. 5:0 Paul Mayer (Luca Padovese)
85. 6:1 Moritz Molitor (Finn Budnik)

Aufstellung:
Nicolas Tschech – Leonard Kunder (40. Abraham Sowah), Felix Bachmann, Leon Grosch, Daniel Sewe – Moritz Molitor, Till Jaeger (35. Finn Budnik), Paul Mayer (C) – Luca Padovese, Tim Benkstein (33. Lukas Bachmann), Orkun Sökmen

Hinterlasse ein Kommentar