A: Kantersieg gegen Weiterstadt

An diesem Wochenende traf unsere Mannschaft zum ersten Mal in dieser Saison auf den SV Weiterstadt. Das Hinspiel wurde leider von Weiterstadt abgesagt und so wusste man nicht wirklich was auf die Mannschaft zu kam. Auch die Ergebnisse der Gäste lies wenig Aufschluss zu, von Niederlagen gegen Kellerkinder bis hin zu einem Unentschieden gegen den Spitzenreiter war alles zu finden.

Nach dem Anpfiff zeigte sich jedoch recht schnell wie die 90 Minuten ablaufen würden. Weiterstadt stand sehr tief und schlug die Bälle bei einer Balleroberung schnell raus. Ob am anderen Ende des Balles ein Mitspieler stand war dabei irrelevant. So entwickelte sich schnell ein Spiel auf ein Tor. Der JFV spielte sich schnell einige Torchancen heraus, doch fehlte zunächst immer ein wenig die letzte Genauigkeit vor dem Tor. Erst in der 20. Minute belohnten sich die Gastgeber mit der Führung. Janik Best attackierte einen gegnerischen Verteidiger, eroberte den Ball und schob ihn am Torhüter vorbei. Nur eine Minute später traf der gegnerische Verteidiger Tim Benkstein im Sechzehner am Fuß und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Luca Padovese lies sich die Chance nicht entgehen – 2:0. Auch nach diesem schnellen Doppelschlag verfolgten die Gäste die gleiche Strategie wie zuvor. Am Spiel selbst nahmen sie nur bedingt Teil. So musste Nicolas Tschech nur einmal bei einem Distanzschuss eingreifen und hatte ansonsten eine ruhige erste Hälfte. Auf der anderen Seite trafen jedoch noch zweimal Tim Benkstein (29. & 39.) und einmal Luca Padovese (38.) zum Halbzeitstand von 5:0.

In der zweiten Hälfte das gleiche Bild, viele Torchancen auf der einen, fast keine Chancen auf der anderen Seite. Gleich 10 Tore erzielte der JFV noch in Halbzeit 2. Und einzig dem hervorragend aufgelegten gegnerischen Torhüter war es zu verdanken, dass es nicht noch mehr Tore wurden. Orkun Sökmen erzielte noch einen Hattrick (50., 65. & 75.), Luca Padovese machte seinen Dreierpack noch perfekt (59.), ebenso tat es Tim Benkstein (69., 86.), der jedoch auf insgesamt 4 Tore kam. Weiterhin trafen noch Constantin Gros (77.), Moritz MoliTor (71.), Leonard Kunder (68.) und Till Jäger (90.). Die beiden letzteren konnten demnach ihr erstes Tor in dieser Saison bejubeln.

Ingesamt war es zwar ein gutes Spiel des JFV, jedoch für den Zuschauer nur bedingt unterhaltsam. In der kommenden Woche ist man nun spielfrei, bevor man auf Wixhausen trifft. Bei der Mannschaft aus dem Mittelfeld der Liga hat man noch eine Rechnung aus dem Hinspiel zu begleichen.

Tore:
20. 1:0 Janik Best (-)
21. 2:0 Luca Padovese (Tim Benkstein)
29. 3:0 Tim Benkstein (Paul Mayer)
38. 4:0 Luca Padovese (-)
39. 5:0 Tim Benkstein (Luca Padovese)
50. 6:0 Orkun Sökmen (Daniel Sewe)
59. 7:0 Luca Padovese (Moritz Molitor)
65. 8:0 Orkun Sökmen (Tim Benkstein)
68. 9:0 Leonard Kunder (Daniel Sewe)
69. 10:0 Tim Benkstein (Constantin Gros)
71. 11:0 Moritz Molitor (Till Jäger)
75. 12:0 Orkun Sökmen (Tim Benkstein)
77. 13:0 Constantin Gros (-)
86. 14:0 Tim Benkstein (Constantin Gros)
90. 15:0 Till Jäger (Constantin Gros)

Nicolas Tschech – Abraham Sowah (45. Leonard Kunder), Leon Grosch, Luis Fuß (35. Felix Bachmann), Daniel Sewe – Luca Padovese, Till Jäger, Paul Mayer (C) – Janik Best (36. Constantin Gros), Tim Benkstein, Orkun Sökmen (23. Moritz Molitor)

Hinterlasse ein Kommentar