D3-Jugend wird Meister in der 3. Kreisklasse

D3-Jugend wird Meister in der 3. Kreisklasse

+++D3-Jugend+++

Meister!

29.05.2016 JFV Bergstraße III vs. SG Arheilgen IV 9:0 (5:0)

Mit einem Kantersieg gegen die SG Arheilgen IV verabschiedete sich die D3 des JFV am Sonntag in ihrem letzten Pflichtspiel von ihren Anhängern in der SKG-Arena. Da der Tabellenzweite Germania Eberstadt II gleichzeitig beim Tabellensiebten SKG Roßdorf II nicht über ein Unentschieden hinauskam, ist unserer Mannschaft damit die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen!
Unsere Jungs ließen von Beginn an keinen Zweifel aufkommen, dass sie heute als Sieger vom Platz gehen wollten. Bereits in der 2. Spielminute eroberte Mehmet Öztürk den Ball in der Nähe des gegnerischen Strafraums, um dann überlegt zum 1:0 für den JFV zu verwandeln. Danach war es Lukas Kaumeier vorbehalten, schon in der ersten Hälfte für klare Verhältnisse zu sorgen: Mit seinen Treffern in der 9., 10. und 20. Spielminute gelang ihm auf Vorlage von Marc Kampen, Robert Vrataric und Sam Unali ein lupenreiner Hattrick. Sein Torhunger war damit allerdings noch nicht gestillt. Den nach einem Foul an Alessio Auletta in der Nähe des Mittelkreises fälligen Freistoß verwandelte er in der 25. Spielminute direkt zum 5:0 Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich an der absoluten Dominanz der Bergsträßer nichts. Wie schon nach dem Spielbeginn dauerte es weniger als zwei Minuten bis der JFV einen Treffer bejubeln konnte. Diesmal war es Alessio Auletta, der durch engagiertes Nachsetzen zuerst den Ball gewinnen und dann den Arheilger Torwart überwinden konnte. Auf das Tor der SGA rollte weiterhin Angriff auf Angriff, wobei der JFV nicht mit der Brechstange agierte, sondern sich passsicher durch die gegnerische Hälfte kombinierte. Nachdem Gianluca Fili in der 38. Spielminute noch am Aluminium des Arheilger Gehäuses scheiterte, war es vier Minuten später Mehmet Öztürk nach einem Einwurf von Oskar Krämer, der den siebten Treffer für die D3 erzielte. Nach einem Freistoß von Lukas Kaumeier traf Oskar Krämer mit einem satten Schuss zum 8:0. Den Schlusspunkt des Spiels und damit auch einer tollen Saison setzte in der 58. Spielminute Marco Tammone, der den Ball unter die gegnerische Torlatte hämmerte.

Mit nunmehr 45 Punkten zuzüglich der am letzten Spieltag am 12.06. aus der Partie gegen den FCA Darmstadt II, die während der Runde zurückgezogen haben, kampflos hinzukommenden drei Zähler, steht unsere Mannschaft damit als verdienter Meister der Kreisklasse, Gruppe 3, fest. Eine Ursache für den Erfolg unserer D3 war sicherlich auch die Tatsache, dass man sich gegen die sogenannten kleinen Gegner, im Gegensatz zu den Titelkonkurrenten, keine Blöße gab und mit konzentrierten Leistungen aus diesen Spielen humorlos alle Punkte mitnahm. Zudem verließ sich die D3 nicht allein auf die in ihren Reihen vorhandenen herausragenden Einzelspieler, sondern präsentierte sich in allen Spielen als Team, das mit Engagement den gemeinsamen Erfolg suchte.

Insgesamt zeigte die von Dominik Matthes und Giuseppe Mazzone hervorragend betreute und eingestellte Mannschaft über den Verlauf der Saison eine tolle Entwicklung und hat sich die Meisterschaft redlich verdient. Es hat Spaß gemacht diese Truppe zu begleiten.
Herzlichen Glückwunsch!

Spielstatistik

Es wurden 13 Spieler eingesetzt.

Aufstellung JFV:
Heimpold – Kerjenevich, Reul, Öztürk – Kaumeier, S. Unali (C), Kampen – Vrataric, Tammone

Wechsel JFV (jeweils nur die erste Einwechslung eines Spielers):
21. Auletta für Tammone
24. Krämer für Vrataric
31. Scheuch für Kerjenevich
31. Fili für Kaumeier

Tore JFV:
Öztürk (2./), Kaumeier (9./Kampen), Kaumeier (10./Vrataric), Kaumeier (20./S. Unali), Kaumeier (25.), Auletta (32.), Öztürk (42./Krämer), Krämer (49./Kaumeier), Tammone (58.)